Bauzeit Schönbuchbahn - Verzögerungen und Hindernisse

Wie befürchtet verlängert sich der Schienenersatzverkehr für die Bereiche
Holzgerlingen - Dettenhausen bis Anfang März 2019 und
die Eröffnung der Gesamtstrecke voraussichtllich bis Sommer 2019.
Wir bitten um Ihr Verständnis und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.
Grund für die Verzögerungen sind Probleme beim Bau des Betriebshofs, Planungsfehler bei den Masten und Probleme bei den Anschlüssen der Stellwerke.

Schienenersatzverkehr:
Anbei der aktuelle Plan (482,3 KiB) - dieser umfasst Ferien und Schulzeit!

Die Schönbuchbahn ist das wichtigste öffentliche Nahverkehrsmittel in der Schönbuchlichtung. Sie startet von der Gemeinde Dettenhausen (im Landkreis Tübingen) aus, dem Standort der Werkstatt und Fahrzeughalle über Weil im Schönbuch, Holzgerlingen nach Böblingen, wo sie auf die S1 und S 60 der S-Bahn Stuttgart anbindet. 

In einem Film erklären wir die Elektrifizierung und den Ausbau der Schönbuchbahn.


Film zum Download (75,426 MiB)


Aufgabenträger der Schönbuchbahn sind die beiden Landkreise Böblingen und Tübingen, die dazu den Zweckverband Schönbuchbahn (ZVS) gegründet haben. Verbandsvorsitzender ist Landrat Roland Bernhard (Böblingen), Stellvertreter ist Landrat Joachim Walter (Tübingen).

Betreiber der Schönbuchbahn ist die Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft (WEG), die mehrere sog. Nebenbahnen in der Region betreibt.

Die Fahrzeit zwischen Dettenhausen und Böblingen beträgt 24 bzw. 25 Minuten. Die Schönbuchbahn ist im Tarif- und Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) voll integriert.

Im Bahnhof Böblingen hat die Schönbuchbahn Anschluss auf die S-Bahnlinien:

  • S 1 nach Herrenberg und nach Stuttgart bzw. Kirchheim
  • S 60 nach Renningen bzw. Leonberg und Stuttgart

Auf folgenden Seiten finden Sie den aktuellen Fahrplan und alle Informationen zum Schienenersatzverkehr.